Mietwagen Flughafentransfer Taxis

Solbald Ihr Flugzeug die Insel Flughafen (oder Satellitenkarte Bilder wie unten) Ansätze, Werden Sie sehen, wie dünn besiedelten Menorca ist. Wie natürlich gehalten sie ist und dass ihre Landschaft von unzähligen verborgenen Pfade, Spuren und landliche wege durchzogen ist.

Menorca ist auch reich an Kultur und Geschichte. Dies wird für Wanderer sichtbar in seiner berühmten Sammlung von alten steinernen Monolithen die oft zu sehen sind.

Wenn man zwei Tage mit dem Auto unterwegs ist, dann hat man den befahrbaren Teil der Insel zwar grösstenteils, jedoch noch lange nicht vollständig gesehen. Darüber hinaus gibt es angenehme Wandergebiete; die entlegeneren Regionen erkundet man am besten zu Fuss oder mit dem Fahrrad. Fast zwei Drittel der Inselfläche stehen Heute unter Naturschutz.

Wandertipps auf Menorca

Die weitläufige Landschaft im Hinterland Menorcas ist ein Paradies für Wander- und Trekkingfreunde. Die Wege führen teilweise über „Stock und Stein“. Deshalb sollten Sie bestmögliches, festes Schuhwerk tragen.

  • Seien Sie auf jede mögliche Wetterveränderung eingestellt. Denken Sie an: Regen- und Sonnenschutz, Kopfbedeckung, Handtuch sowie bei Bedarf Badesachen und Fotoapparat
  • Wanderstöcke können hilfreich sein
  • Eine Notfallaus­rüstung (Erste-Hilfe­-Box, Taschenlampe, Handy) gehört in jeden Rucksack
  • Außerdem sollten Sie für die kleinen Pausen zwischendurch etwas zum Trinken mitnehmen, da nicht überall Einkehrmöglichkeiten anzutreffen sind
  • Nemmen Sie immer eine Handy mit - Notrufnummer: 112

Die Unesco war vom Einklang zwischen Umweltschutz und soziökonomischer Entwicklung so angetan, dass sie die Insel 1993 mit dem Titel „Biosphärenreservat“ adelte.

Schildkröten sind nicht selten Unterwegs zu sehen.


Camì de Cavalls und die Insel Camìs

Cami de Cavalls , der Rundweg wurde im 18. Jahrhundert für die Verteidigung der stets gefährdeten Insel angelegt, jetzt beschert er den Touristen ein echtes Wandererlebnis. Weiteres über Cami de Cavalls auf Menorca

The island has an extensive network of the original bridalways/little roads ( " Camìs" ) built long before the arrival of the motor car. There have been extensive projects to re-open these and signpost them as part of cycle tracks. Still only suitable for off road machines. Best to just go. The island is so small you'll never get lost!


Vorschriften zum Naturschutzgebiet

DIE CAMÍ DE CAVALLS VERLÄUFT HÄUFIG ÜBER PRIVATE GRUNDSTÜCKE, DIE FÜR DIE TOURISTEN NICHT ZUGÄNGLICH SIND. PASS BITTE IM VERLAUF DES WEGES AUF DIE HINWEISSCHILDER AUF UND ENTFERNEN SIE SICH NICHT VON DEN MARKIERTEN BEREICHEN.

  • Schliesse immer die Tore, die Du auf den privaten Wegen findest, um zu vermeiden, dass die Weidetiere ihr umzäuntes Territorium verlassen.
  • Verlasse den Weg so, wie Du ihn gerne wieder finden würdest: nimm die ganzen Abfälle mit, auch die Organischen und wirf sie in den dafür geeigneten Müllcontainer.
  • Sei respektvoll mit unserem Kulturgut. Nimm nichts vom Boden mit: auch wenn Du es nicht weißt, könnte es sich um eine speziell gefährdete Pflanzensorte oder um ein archäologisches Fragment handeln.

Routenvorschläge für Wanderwege

Individuelle Wanderwege

Begehbare Schluchten

Schluchten ( gennant 'Barrancs') auf Menorca:

  • Barranc des Rafalet S´Algar (Sant Lluís): kleine, sehr ruhige Cala Rafalet mit winzigem Sandstrand
  • Barranc de Biniparratx Binidalí (Sant Climent): Cala de Biniparratx; die Schlucht ist so kurz, dass man in 10-15 Minuten zu Fuß am Strand ankommt
  • Barranc de Binigaus Es Migjorn Gran: Strand von Binigaus; in der Schlucht befinden sich die Cova des Coloms und die Cova Polida
  • Barranc d´Algendar Ferreries: Cala Galdana

Die Binigaus Tal ist sehr attraktiv und bietet ein paar zusätzliche Belohnungen für den Wanderer. Cova des Coloms und die schöne Strand von Binigaus an seinen Küsten Eingang.

Wanderungen rund um Binigaus Nou.

Binigaus Tal

Barranc de Binigaus ist eine fabelhafte Tal der endet in einem großen unberührten Strand - Playa de Binigaus. Entlang der Straße gibt es das bekannte Wahrzeichen - Binigaus Nou Landhaus.

Im Tal ist eine spektakuläre Höhle namens "Kathedrale Höhle" (Covas des Colom) aufgrund der enormen Höhe der Hohlendecke. Binigaus Tal erreicht man von Es Migjorn Gran oder von der Küste hinter Binigaus Strand.

Cova des Coloms

Entlang der Barranc de Binigaus (Binigaus Tal) finden Sie eine spektakuläre Höhle namens Covas des Colom auch als "Kathedrale Höhle aufgrund der schieren Höhe der Decke (24 Meter hoch!) Bekannt. Früher als Ort der prähistorischen Kultstätten. Binigaus Tal liegt in der Nähe von Es Migjorn Gran und Santo Tomas. Gehzeit circa 1’30’’


Algendar Tal

Einer der spektakulärsten Schluchten der Insel. Etwa 6 km lang den Tal beginnt außerhalb Ferreries in richting der Südküste hinter Cala Galdana, wo der Fluss ins Meer mündet. Der einfachste Zugang liegt bei Cala Galdana. Die Schlucht wird von einem der weichen Kalkstein Hochebenen so typisch für die Insel abgeschnitten.

Barranc d'Algendar

Natur Parks

S'Albufera Nationalpark ist ein Seenlandschaft, Feuchtgebiete und Sümpfe Gebiet von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit umgeben von Hügeln. Naturschütztgebeit insbesondere Vögel. Es ist ein Zwischenstopp Punkt auf einer großen Wanderroute zwischen Europa und Afrika so dass es ein Lieblingsort mit Vogelbeobachter.

S' Albufera Nature Reserve

S'Albufera Parc Natural ist ein wunderbarer Ort für einen frühen Morgen oder am Abend zum spazieren (Vermeidung der sommerlichen Hitze). Wanderwege führen durch angenehme Seenlandschaften und Wälder zu den Sanddünen hinter dem schönen Strand von Es Grau. Gehen Sie weiter ins Fischerdorf ( Es Grau ) um Sonnenuntergänge am Strand Cafe Bars zu genießen.

S Albufera Parc

Besucherzentrum
See
Es Grau im Hintergrund

Cala Tamarells
Unberühte Strände entdecken
Es Grau
Fischer Dorf
Kajakverlieh im Es Grau
Versteckte Strände entdecken
Kaffepause
Es Grau Strand

The park has a visitor centre and guided walking tours are available. Routes through the park are sign posted and scenic walks which can be taken at any time of the year without a guide.

The area around here is also great for walking and exploring. Follow the Cami de Cavalls from Es Grau beach past watchtowers to the coves of Cala Tamarells and Cala de sa Torreta. Further along you will come across the taula and talayot remains (pre-historic stone structures ) at Sa Torre Blanca.

The pretty authentic village on Es Grau lies inside the park making a good starting point ( long stay Car Parking) or even better still, returning point to sip a drink while the sun sets at one of the little Bar Restaurants near the beach.

Die Insel ist mit prähistorischen Stätten bedeckt.


Wanderungen

Wanderführer

Wanderkarten

Alle Wissenswerte für Wanderer wie aktuelle Wanderwege mit Markierungen, ( auch empfehlenswerte Radrouten ) und wichtige touristische Informationen.

Die Englische Fuhrer und Karten haben auch andere Perspektiven, Wege und Geheimtipps von Leute die auf Menorca lange Wohnen.

©2002-2017 mymenorca.net von Copyscape geschützt